Wie findet man den besten Prepaid Anbieter?

Dienstag, 24. Mai 2011

Natürlich möchten Sie den besten Prepaid-Anbieter nutzen, um mit dem Handy möglichst günstig telefonieren, surfen und smsen zu können. Bester Prepaid Anbieter wird man jedoch nicht ohne weiteres – einige Kriterien sollten schon erfüllt sein.

Was ein guter Prepaid Anbieter leisten muss

Der beste Prepaid Anbieter muss sich zunächst bei den laufenden Kosten hervortun. Aber Vorsicht: Was für den einen ein guter Tarif ist, passt auf den nächsten überhaupt nicht, denn es kommt auf Ihr Telefonierverhalten an. Wenn Sie viel telefonieren, legen Sie auf den Telefoniertarif natürlich wesentlich mehr wert als jemand, der eigentlich nur SMS schreibt. Lassen Sie auch den Datentarif nicht aus den Augen, denn das Internet via Handy wird immer wichtiger. Beim Telefoniertarif sollten Sie auf die Taktung achten. Der beste Prepaid Anbieter speist Sie nicht mit einer minutengenauen Abrechnung ab, sondern rechnet in Sekunden- oder Zehnsekunden-Schritten ab.

Wenn Sie bei Prepaid Karten sparen möchten, dürfen Sie auch den Paketpreis nicht vergessen. Oft wird Ihnen ein Startguthaben gewährt, das Sie vertelefonieren oder für SMS einsetzen können. Im besten Fall übersteigt es den Paketpreis oder deckt diese Gebühren wenigstens ab. Von Angeboten, bei denen Sie für das Package selbst noch etwas bezahlen müssen, sollte Sie absehen.

Extras in Anspruch nehmen

Der beste Prepaid Anbieter wird Ihnen wahrscheinlich auch attraktive Extraleistungen bieten können. So gibt es beispielsweise bei vielen Unternehmen einen Bonus dafür, wenn Sie Ihre Rufnummer vom vorherigen Mobilfunkanbieter mitnehmen. Immer öfter wird auch ein Kostenairbag offeriert, der die Höhe der Kosten in einem bestimmten Zeitraum deckeln kann.