Verkratztes iPhone 5: Was kann ich als Betroffener tun?

Dienstag, 25. September 2012

Das neue iPhone 5 von Apple ist nun vor kurzer Zeit auf dem Markt erschienen und erfreut sich wie seine Vorgängermodelle schon in der ersten Woche an hohen Verkaufszahlen. Jedoch berichten einige Käufer über Kratzer, Macken auf dem Gerät sowie einer allgemein hohen Anfälligkeit gegen Gebrauchsspuren. Dieser Text stellt nun im folgenden die Möglichkeiten dar, welche ergriffen werden können, um diese Probleme aus dem Weg zu schaffen.

Die einfachste Möglichkeit zeichnet sich durch den typischen Umtausch aus. Der Kunde kann einfach einen Apple Store besuchen und dort sein verkratztes Gerät umtauschen. Dieser Vorgang dauert nur wenige Minuten und stellt sich im Allgemeinen als umkompliziert dar. Apple wird dann entsprechend nach wenigen Tagen ein Neugerät liefern. Zudem ist auch ein Soforttausch im Apple Store möglich. Hierzu wird aber eine Gebühr in Höhe von 29 Euro erhoben, wenn der Kunde nicht den „Apple Protection Plan“ besitzt. Dieser Plan kann bei jedem Kauf je nach Wunsch noch extra abgeschlossen werden.

Zudem wird dann die allgemeine Garantie um 2 Jahre erweitert. Sollte sich Apple aus welchem Grunde auch immer quer stellen, so kann der Kunde sein gebrauchtes iPhone 5 auch bei diversen Handyshops reparieren lassen. Solange der Kunde den Protection Plan mit sich führt werden keine weiteren Kosten entstehen. Jedoch kann diese Reparatur bis zu 2 Wochen in Anspruch nehmen. Das Gerät wird natürlich ebenfalls in einem einwandfreien Zustand wieder an den Kunden übergeben. Im Notfall bieten solche Händler auch Notfallhandys an. Mit diesen mobilen Geräten kann der Kunde die Reparaturzeit optimal und sicher überbrücken. Es gibt folglich einige gute Möglichkeiten, um ein iPhone 5 erneuern zu lassen.